Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser für ein besseres Erlebnis. schliessen

Private Sonderschule Sprachheilschule

 

Zielgruppe

Die Sprachheilschule ist ein Sonderschulangebot für normalbegabte Kinder im Kindergarten- und Unterstufenalter mit komplexen Spracherwerbsstörungen.
Die Kinder sind in mehreren Bereichen von beträchtlichen Spracherwerbsstörungen betroffen. Der Spracherwerb ist stark erschwert und oft mit anderen Entwicklungsstörungen verbunden.
Die Spracherwerbsstörungen zeigen sich durch:

  • Dyslalie
  • Dysgrammatismus
  • Wortfindungsstörung
  • Sprachverständnisproblem
  • Redeflussstörungen
  • Stimmstörungen, Nasalität
  • Kommunikationsstörung
  • Mutismus
  • Dyslexie / Dysorthografie

 

Angebot

Die Sprachheilschule ist eine Sonderschule für normalbegabte Kinder mit besonderem sprachlichem Förderbedarf. Sie erhalten intensive logopädische Therapie und spezielle schulische Förderung. Ziel ist die Re-Integration in die Regelklasse.

Unterricht

Es wird in kleinen Klassen von maximal 12 Kindern nach dem Lehrplan des Kantons St. Gallen unterrichtet. Die Klassenlehrpersonen verfügen in der Regel über eine Zusatzausbildung in schulischer Heilpädagogik.

Therapie

Die Kinder erhalten mehrmals wöchentlich logopädische Einzelförderung. Synergien in Verbindung zum Klassenunterricht werden genutzt.

Zusammenarbeit

Logopädinnen und Klassenlehrerinnen arbeiten in der Förderung der Kinder eng zusammen.
Die Eltern werden in die Förderplanung miteinbezogen.

 

 

Organisation

Die Sprachheilschule ist eine regionale Sonderschule mit Tagesstruktur. Es werden Sammeltransporte durchgeführt. Die Kinder werden am Wohnort abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Mittagsbetreuung und -verpflegung sind organisiert.
Die Schul- und Ferienzeiten richten sich nach den kantonalen Vorgaben.

Aufnahmeverfahren in die Sprachheilschule
  • Es wird eine schulpsychologische und eine logopädische Abklärung auf dem schulpsychologischen Dienst der Region durchgeführt.
  • Auf Grund der Abklärungsergebnisse erfolgt eine Empfehlung bzw. ein Antrag für Sonderschulung in der Sprachheilschule.
  • Die betroffenen Eltern vereinbaren einen Schulbesuchstermin an der Sprachheilschule.
  • Der Aufnahmeentscheid wird je nach Platzangebot der Sprachheilschule und Kostengutsprache der Schulgemeinde gefällt.

Die Sprachheilschule wird über den Kanton und die Schulgemeinden finanziert. Der Elternbeitrag beträgt 210 Franken pro Quartal.

 

Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet der privaten Sonderschule, der Sprachheilschule umfasst die Region Toggenburg, sowie die Schulgemeinden Bronschhofen, Degersheim, Zuzwil und die Stadt Wil.
Die Sprachheilschule befindet sich im Zentrum von Wattwil.

 

Aufgabenbereiche

Therapie

Die Logopädinnen sind zuständig für die individuelle, sprachtherapeutische Betreuung der Sprachheilschulkinder.

Unterricht

Die Klassenlehrerinnen fördern die Kindergarten- und Unterstufenkinder in den Bereichen Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz im Rahmen von kleinen Klassen.

Mittag

Die Mittagsbetreuerinnen essen mit den Kindern zu Mittag und betreuen sie während der Mittagspause.

Fahrdienst

Der Auftrag für den Transportdienst wird extern vergeben. Der Fahrplan wird jährlich neu erstellt.

 

Stellensuche

Vielen Dank für Ihr Interesse. Momentan sind alle Stellen besetzt.